ambulante Kinder- und Jugendhilfe

Die Ambulanten Hilfen zur Erziehung sind konzipiert als sozialpädagogische Unterstützung für Familien, Kinder und Jugendliche, die in problematischen Lebenslagen und/ oder Krisen Hilfe benötigen.
Ziel der ambulanten Hilfen zur Erziehung ist die Erschließung und Aktivierung eigener Ressourcen der Hilfeempfänger und die unterstützende Begleitung auf dem Weg zu selbständiger Problembewältigung. Eine gewichtige Rolle messen wir der Vernetzung der Kooperationspartner bei.
Ambulante Hilfen können im Rahmen des Rechts auf Hilfe zur Erziehung bei den zuständigen Jugendämtern beantragt werden. Diese gehen dann auf die einzelnen Träger zu und beauftragen diese mit der Durchführung der Unterstützung.
Hierbei haben Sie die Möglichkeit, auch eigene Wünsche bezüglich der Trägers und der Unterstützungsform zu äußern.
Ambulante Hilfen werden von den Jugendämtern kostenfrei zur Verfügung gestellt.

- Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Sozialpädagogische Familienhilfe richtet sich an die Familie als Ganzes, dazu gehören Familien (ggf. Großeltern und Pflegefamilien) mit unterschiedlicher Konstellationen wie Kernfamilie, Patch-Work, Stieffamilien, Alleinerziehende mit und ohne Partner.
Meistens sind die Familien mit äußerst vielschichtigen Problembereichen konfrontiert, wie zum Beispiel: Arbeitslosigkeit, Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Schulprobleme, Schulverweigerung, Gewalt- und Missbrauchserfahrungen, Gesundheit und Ernährung, Haushaltsführung, Hygiene usw., aus denen sich die verschiedenen Arbeitsziele und Arbeitsinhalte bilden.
SPFH hat die Stabilisierung und den Fortbestand des Familiensystems zum Ziel.
Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist grundsätzlich ein freiwilliges Hilfeangebot für Familien, kann aber auch als Kontrollauftrag dem Kinderschutz dienen und als Auflage erteilt werden.
Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und erfordert die Mitarbeit der Familie.

- Erziehungsbeistandschaft (EZB)

Zwar gibt es keine „typische“ Familie, welche eines Erziehungsbeistandes bedarf, jedoch liegen oft mehrere der folgenden Faktoren vor: geringes Einkommen und daraus resultierende soziale Notlage, Berufstätigkeit eines/der Elternteils/e bzw. häufige Abwesenheit vom Kind, mangelndes soziales Netz ungünstige oder belastete Kommunikations- und Beziehungsstruktur, fehlgeleitete Handlungskompetenz der Eltern
Zu den Aufgaben des Erziehungsbeistands zählt die Wiederherstellung tragfähiger familiärer Beziehungen sowie im weitern die Durchführung von gruppen- und freizeitpädagogischen Angeboten.
Die Erziehungsbeistandschaft ist ein vorrangig am Kind oder Jugendlichen orientiertes Unterstützungsangebot. Sie schließt aber auch die Familienberatung und elternunterstützende Angebote mit ein.

- CLEARING/Krisenintervention

Bei unklaren Problemlagen innerhalb eines Familiensystems oder in Fällen, in denen bisherige Interventionen nicht den erwünschten Erfolg erbrachten, soll dieses Angebot in einem Zeitrahmen von 3 – 6 Monaten klären helfen, geeignete für das Kindeswohl förderliche Maßnahmen zu entwickeln und/oder eine Empfehlung für das Jugendamt über ein weiteres bedarfsgerechtes Vorgehen zu erlangen.
Ein systemisches Clearing kann immer dann installiert werden, wenn

  • aufgrund mangelnder Einsicht in das Familiensystem unklar ist, welche Hilfsmaßnahme die geeignete und notwendige ist, um das Kindeswohl sicherzustellen (auch innerhalb von Kinderschutzverfahren).
  • eine stationäre Unterbringung eines Kindes oder Jugendlichen im Raum steht, um zu ergründen, ob innerfamiliär alle Ressourcen ausgeschöpft sind oder eine Fremdunterbringung tatsächlich notwendig ist.
  • Familien „hilfemüde“ geworden sind und die Motivation selbst nach an einer Lösung zu suchen nicht (mehr) vorhanden ist. Das Ambulante Clearing unterstützt dann eine Kooperation wieder anschlussfähig zu machen um innerhalb des Familiensystems Veränderung möglich zu machen.

Das Ambulante Clearing wird von sozialpädagogischem Fachpersonal durchgeführt und durch eine Supervision gestützt. 


 
 
 
 
E-Mail
Infos